Werbung

Im Archiv suchen:

Bücher suchen:

CSD in Köln: Israelis und Iraner marschieren gemeinsam

Am diesjährigen Christopher Street Day in Köln hat es am Wochenende ein besonders schönes Zusammentreffen gegeben: Schwule Angehörige der iranischen Exilgemeinde schlossen sich der israelischen Delegation an, und man umarmte einander vor laufenden Kameras…

Die israelische Delegation war auf Einladung der Stadt Köln an den Rhein gereist und marschierte neben Oberbürgermeister Jürgen Roters an der Spitze der Schwulenparade. Adir Steiner, der die Schwulenparade in Tel Aviv organisiert, berichtet euphorisch: „Selbst Türken schlossen sich uns an, gemeinsam mit Vertretern aus Russland, der Ukraine und anderen Staaten, wo es hart ist, schwul zu sein.“

Yaniv Weizman vom Tel Aviver Stadtrat bemerkte: „Die Teilnahme von Vertretern aus Tel Aviv ist eine exzellente Gelegenheit, den Zehntausenden von Teilnehmern das schöne, tolerante und offene Gesicht Israels zu zeigen und Tel Aviv als eine der faszinierendsten Städte auf der Welt für schwule Touristen zu präsentieren.“

Yedioth Ahronot, 05.07.10

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>